Yoga

Yoga ist eine Jahrtausende alte Tradition. Doch was bedeutet Yoga heute und in der heutigen Welt? Yoga ist weit mehr als Turnen auf der Matte und meditieren. Es ist eine Lebensauffassung, eine Philosophie. Wie kaum eine andere Methode ist es geeignet einen persönlichen Weg zu finden mit den heutigen Belastungen unseres modernen Lebens leichter zu recht zu kommen.

Yoga als System beschäftigt sich mit Energie und dem Energiefluss im Menschen. Es beeinflusst das Nervensystem, die Muskulatur, den Kreislauf, die Atmung und das Hormonsystem. Beim Üben spezifischer Stellungen kann das Wohlbefinden spürbar positiv beeinflusst werden. Yoga fördert Kraft, Flexibilität, aber auch Stabilität und das innere Gleichgewicht.

Ausgehend von der Tatsache, dass die Menschen heute vornehmlich sitzen, ungelenkig und oft zu schwer sind und es daher auch in den Gelenken und der Wirbelsäule zu Verletzungen und Schmerz kommt, lege ich größten Wert auf eine prinzipielle Ausrichtung beim Praktizieren der Stellungen.

Damit einher geht, dass man seinen Körper wieder positiv und nicht als Hindernis wahrnimmt. Die Prinzipien der Ausrichtung werden bei jeder Stellung gelehrt, vermindern die Verletzungsgefahr und helfen, nach und nach zu verstehen, wie der Körper funktioniert.

Alle Yogaklassen in der Anatomie- und Körperwerkstatt (10115 Berlin, Chausseestraße 17, SF li, 1.OG) folgen diesen Prinzipien.

 

Eintragen in die Mittwoch-Yogaklasse

Informationen für Anfänger

 

 

News: 
Achtung! Für die Yogaklassen bitte in doodle-link eintragen!